Die Projekte sind in folgende Phasen gegliedert

Ausbaustufe 1: Das Gebäude für das Gemeindezentrum aufbauen mit

  •          Gemeinschaftsraum
  •         Nähschule und Nähmanufaktur (25 Arbeitsplätze)
  •         Kinderhort für Kinder der Arbeiterinnen
  •         Sozialräumen

(Die Leistungen der Ausbaustufe 1 sind dank zahlreicher Spenden per Frühjahr 2014  abgeschlossen)


Ausbaustufe 2: Einrichtung und Ausstattung des Gebäudes mit   

  •          Möbeln und Nähmaschinen 

  •         Erstausstattung mit Material zum Start der Aktivitäten 

  •         Start der Nähschule und Näherei im November 2014

  •         Die ersten 24 Damen schließen ihre Berufsausbildung in der Nähschule im Frühjahr 2016 ab
 

Ausbaustufe 3: Verbessern der Wasserversorgung und Bau einer kleinen Stromversorgung

In der dritten Ausbaustufe soll die Trinkwasserversorgung aufgebaut werden. Auch die bestehende kleine Krankenstation neben dem neuen Foyer Social soll dadurch mit neuem Leben gefüllt werden. Dazu ist eine Wasserversorgung und auch eine kleine lokale Elektroversorgung vorgesehen.
Im Laufe des Jahres 2015 wurde die Wasserversorgung von Fachfirmen im Kongo geplant und von externen Gutachtern gegengeprüft. Inzwischen liegen auch die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zum Aufbau der Versorgung vor. Baubeginn Sommer 2016.


Ausbaustufe 4: Alphabetisierungsprogramm

Die Möglichkeit ein Alphabetisierungsprogramm für Erwachsene aus Kamuesha aufzubauen wird derzeit ebenfalls geprüft. Auch finden Workshops zum Aufbau einer genossenschaftlich organisierten landwirtschaftlichen Entwicklung statt.